FAQ2022-08-19T14:30:56+02:00

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie die Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um unsere Produkte und unsere Plattform für die Technische Gebäudeausrüstung. In einer kostenlosen Live-Demo können Sie alle Fragen, die hier nicht beantwortet werden, direkt mit unseren Experten klären.

Eine Illustration zweier Menschen und eines Fragezeichens daneben.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wählen Sie eine der Kategorien, um sich die FAQ zum jeweiligen Produkt anzusehen.

Was ist der Smart Meter Rollout?2023-07-13T14:12:27+02:00

Der Smart Meter Rollout bezieht sich auf die flächendeckende Einführung von intelligenten Messsystemen (Smart Metern) zur Erfassung und Übermittlung von Verbrauchsdaten. Dieser Rollout kann gesetzlich vorgeschrieben sein oder auf freiwilliger Basis erfolgen.

Was ist der Unterschied zwischen dem grundzuständigen Messstellenbetreiber (gMSB) und dem wettbewerblichen Messstellenbetreiber (wMSB)?2023-07-13T14:12:22+02:00

Der grundzuständige Messstellenbetreiber (gMSB) ist in der Regel der Netzbetreiber vor Ort, der in seinem Netzgebiet für den Einbau, Betrieb und die Wartung der Messstellen verantwortlich ist. Außerhalb seines Netzgebietes kann der gMSB auch als wettbewerblicher Messstellenbetreiber (wMSB) agieren.
Der wettbewerbliche Messstellenbetreiber (wMSB) ist ein Unternehmen, das unabhängig vom örtlichen Netzbetreiber agiert und im liberalisierten Energiemarkt entstanden ist.
Kunden können sich, wie bei der Auswahl eines Energieanbieters, für einen alternativen, wettbewerblichen Messstellenbetreiber entscheiden. Meistens bieten diese weitere Dienstleistungen zusätzlich zum Messstellenbetrieb an, die einen Wechsel sinnvoll machen. Ein Beispiel hierfür ist die Visualisierung der Energieverbrauchsinformation auf dem metr-Dashboard.

Fallen die Kosten für die metr-Lösungen unter Förderrichtlinien des Bundes?2023-01-18T16:55:36+01:00

Einige unserer Lösungen fallen unter die Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen (BEG EM). Auf den betreffenden Produktseiten finden Sie jeweils einen Hinweis dazu. Wenn Sie eines der förderbaren Produkte bei uns auswählen, unterstützen wir Sie sehr gerne bei der Antragsstellung bei der BAFA.

In diesem Beitrag haben wir weitere Informationen zur Förderung durch die BEG-EM für Sie zusammengefasst.

Kann mich metr auch bei der Heizungsoptimierung unterstützen?2023-01-18T12:47:54+01:00

Die Daten, die unser Heizungswächter zur Verfügung stellt, decken Optimierungspotenziale der Heizungsanlage auf. Im Rahmen unseres Heizungsservices und der damit verbundenen regelmäßigen Wartung übernehmen kompetente Servicetechniker*innen die Einregelung und Optimierung der Heizungsanlage auf Grundlage der Daten.

Zusätzlich ermöglicht unsere intelligente Energieoptimierung das datenbasierte Ausschöpfen von Energieeinsparpotenzialen. Sie optimiert Heizungsanlagen permanent und automatisch auf der Grundlage von Wettervorhersage-Daten und weiterer Variablen. Sie ist auf Basis des Heizungswächters ohne zusätzlichen Installationsaufwand als Software-Update erhältlich und kann eine kontinuierliche Energieeinsparung von bis zu 10 % erreichen.

Sind die Kosten für die metr-Lösungen auf die Mieter*innen umlegbar?2023-01-18T16:55:33+01:00

Viele unserer Lösungen sind nach Betriebskostenverordnung (BetrKV) § 2 umlegbar. Auf unseren Produktseiten finden Sie einen Hinweis dazu, falls das jeweilige Produkt diese Herausforderungen erfüllt. Für mehr Details stehen Ihnen unsere Expert*innen sehr gerne über das Kontaktformular zur Verfügung.

Wie erfahre ich von einer Störung meiner Heizungsanlage?2022-08-11T14:22:42+02:00

Der Heizungswächter sendet automatisch Störungsmeldungen an vom Kunden ausgewählte E-Mail-Adressen.

Übernimmt metr die Heizkostenabrechnung?2023-10-23T17:06:35+02:00

Nein, wir liefern Wohnungsunternehmen herstellerunabhängig die Daten für die Heizkostenabrechnung. Dafür kommt unsere Fernablesung zum Einsatz, die zudem Einbaufehler und defekte Messgeräte in Echtzeit erkennt. Wir haben eine Partnerlösung in unsere Submetering-Anwendung integriert, die Ihnen die Abrechnung der Verbräuche ermöglicht. Mehr Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Kann metr die Heizkostenverteiler auch aus der Ferne auslesen?2023-07-13T14:10:27+02:00

Ja, wir können mit unserer Submetering-Lösung alle möglichen funkfähigen Geräte und Zähler aus der Ferne auslesen. Welche Protokolle und Standards aktuell durch unser m-gate unterstützt werden, finden Sie auf dieser Seite.

Wo soll ich bei der Digitalisierung meiner Gebäude anfangen?2022-08-11T14:20:53+02:00

Digitales Submetering ist für viele Wohnungsunternehmen der erste Schritt auf dem Weg zum Smart Building. Welche rechtlichen Grundlagen hierfür Treiber sind, lesen Sie in diesem Beitrag. Im Prinzip kann aber die komplette Technische Gebäudeausrüstung mit digitalen Services ausgestattet werden.

Was sagt der Energieausweis aus?2022-08-11T14:21:45+02:00

In unserem Beitrag erfahren Sie, welche Werte der Energieausweis enthält und was er über das Gebäude aussagt.

Wie finde ich heraus, welche TGA in meinen Gebäuden verbaut ist?2022-08-11T14:19:19+02:00

Mit der technischen Bestandsaufnahme bieten wir unseren Kunden eine kostenlose Begehung der Anlagen und Dokumentation des technischen Zustands von repräsentativen Liegenschaften des Bestandes vor Vertragsangebot an.

Kann die Nachspeiseeinrichtung der Heizung aus der Ferne überwacht werden?2022-08-11T14:20:29+02:00

Ja, wir sind in der Lage, die Systemkomponenten einer Heizungsanlage, wozu auch die Nachspeiseeinrichtung gehört, aus der Ferne zu überwachen. Welche Komponenten wir anschließen können, lesen Sie hier.

Übernimmt metr auch den Rollout?2023-07-13T14:10:01+02:00

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern sind wir in der Lage, den Rollout unserer Lösungen deutschlandweit fachgerecht und zuverlässig auszuführen.

Ist es möglich, das m-gate mit einem Smart Meter Gateway (SMGW) zu verbinden?2023-07-13T14:08:31+02:00

Ja, eine Anbindung an ein SMGW ist möglich. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Beitrag.

Wie viel kosten die Lösungen von metr?2023-07-13T14:20:41+02:00

Da die Anforderungen unserer Kunden sehr unterschiedlich sind, lässt sich kein pauschaler Preis für unsere Lösungen festlegen. Wir eruieren mit Ihnen gemeinsam, welche Lösung für Ihr Immobilienportfolio Sinn ergibt und erstellen in einem Business Case das Kostenprofil. Bitte kontaktieren Sie uns hierfür über das Kontaktformular.

Wie macht metr die Daten der Verbrauchsüberwachung verfügbar?2023-07-13T14:10:36+02:00

Die Nutzer*innen unserer Lösungen können die Daten in verschiedenen Dateiformaten (CSV, XLSX und XML) herunterladen und zusätzlich ist die automatische Datenübertragung in die Abrechnungssoftware via SFTP möglich.

Welche Arten von Störmeldungen werden gesendet?2022-07-11T11:13:47+02:00

Der Heizunsgwächter informiert Sie automatisch über Sensorenfehler am Heizungsregler, Abweichungen von Sollwerten, Änderungen an der Heizkurve sowie über eine bestehende Legionellengefahr.

Welche Protokolle, Standards und Schnittstellen sind durch die metr-Lösung abgedeckt?2023-07-13T14:10:58+02:00

Unser multiprotokollfähiges m-gate unterstützt aktuell folgende Protokolle und Standards: M-Bus, wired M-Bus, OMS, Modbus, BACnet und AMR. Unterstütze Schnittstellen sind zur Zeit ECOCAN, EMS, Optolink, RS-232, RS-485, RS-422, TTL, USB und Ethernet. Das Gateway verfügt über erweiterbare Funk- und Kabelschnittstellen. Damit lässt es sich sowohl in vorhandene als auch zukünftige Systeme einfach integrieren.

Wer ist für den Messstellenbetrieb verantwortlich?2023-07-14T14:19:55+02:00

In der Regel ist der grundzuständige Messstellenbetreiber dafür verantwortlich. Dies ist in vielen Fällen der örtliche Netzbetreiber. Es besteht aber auch die Möglichkeit, dass ein wettbewerblicher Messstellenbetreiber, also ein dafür beauftragtes Unternehmen, für den Messstellenbetrieb in Ihrer Liegenschaft verantwortlich ist.

Kann ich die Submetering-Daten für die unterjährige Verbrauchsinformation nutzen?2022-07-11T11:50:09+02:00

Ja, mit unserer Submetering-Lösung können Sie Ihren Mieter*innen jederzeit zuverlässige Daten über ihre Verbräuche herstellerunabhängig zur Verfügung stellen.

Sind die metr-Lösungen ausschließlich für die Wohnungswirtschaft konzipiert?2023-07-13T14:20:36+02:00

Nein. Wir haben unsere Lösungen zwar zusammen mit der Wohnungswirtschaft entwickelt, aber sie können auch in Immobilien eingesetzt werden, die teilweise oder komplett gewerblich genutzt werden. Ebenso können Energieversorger oder Unternehmen aus der Facility Management-Branche von unseren Lösungen profitieren.

Ist es möglich, eine Demo der Software für das Gebäudemanagement zu sehen?2023-07-13T14:08:57+02:00

In einer kostenlosen und unverbindlichen Live-Demo erhalten Sie einen ersten Eindruck unserer Anwendung und können direkt alle offenen Fragen mit unseren Expert*innen klären. Hier können Sie einen Termin vereinbaren.

Kann ich die metr-Lösung auch in einem Gewerbegebäude installieren?2023-07-13T14:20:32+02:00

Ja, unsere Lösungen lassen sich grundsätzlich auch in Gebäuden installieren, die (teil-)gewerblich genutzt werden.

Was ist ein Messstellenbetrieb?2023-07-13T14:12:32+02:00

Der Messstellenbetrieb bezieht sich auf die Installation, Inbetriebnahme, Wartung, Überprüfung, Ablesung und gegebenenfalls den Austausch von Messstellen sowie die Verarbeitung und Übermittlung der Messdaten.

Bietet metr auch die Abrechnung für das Submetering an?2022-08-11T14:24:09+02:00

Wir haben eine Partnerlösung in unsere Submetering-Anwendung integriert, die Ihnen die Abrechnung der Verbräuche ermöglicht. Mehr Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Kann ich mit der metr-Lösung meine gesamte Haustechnik / technische Gebäudeausrüstung überwachen?2022-07-15T14:16:00+02:00

Ja, die Fernüberwachung der kompletten Haustechnik ist möglich, da wir neben unseren eigenen Lösungen auch Drittanbieterlösungen auf unserer Plattform für die Technische Gebäudeausrüstung einbinden können. So haben unsere Kunden die Möglichkeit, verschiedene Insellösungen in einer einzigen Anwendung zu nutzen.

Welche Zähler können ausgelesen werden?2023-07-13T14:11:07+02:00

Unsere Submetering-Lösung unterstützt OMS-Heizkostenverteiler und -Wasserzähler sowie OMS- und Wired M-Bus-Wärmemengenzähler. Dabei ist unsere Lösung unabhängig vom Hersteller.

Sind die ausgelesenen Daten sicher?2023-07-13T14:10:21+02:00

Bei metr genießen die Datensicherheit und der Datenschutz eine hohe Priorität. Sämtliche Gebäudedaten werden nach dem aktuellen Stand der Technik verschlüsselt und unterliegen den Bestimmungen des Datenschutzes nach europäischem Recht. Mehr dazu erfahren Sie auf dieser Seite.

Wie funktioniert die Fernüberwachung der Heizung?2024-02-22T13:18:03+01:00

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Fernüberwachung der Heizung zu erreichen. Bei älteren, nicht-kommunikativen Anlagen, platzieren wir an kritischen Punkten der jeweiligen Heizungsanlage Sensoren. Unsere Lösung kann dabei völlig unabhängig vom Hersteller, dem Modell oder dem Alter der Anlage angebracht werden. Die Sensoren übertragen dann die gesammelten Daten über unser IoT-Gateway m-gate an unsere Gebäudemanagement-Plattform, wo sie analysiert und ausgewertet werden.

Anlagen, die über einen Regler verfügen, werden direkt mit der digitalen Plattform für die Technische Gebäudeausrüstung verbunden. Ein intuitives Dashboard ermöglicht es, den Status aller Anlagen und angeschlossenen Systemkomponenten auf einen Blick zu erfassen und im Störfall Details abzurufen. Bei Abweichungen von den vorab definierten Betriebsparametern werden automatische Störmeldungen und Alarme an autorisierte Personen per E-Mail gesendet. Dadurch können potenzielle Probleme frühzeitig erkannt und behoben werden, was zu einer erhöhten Sicherheit, geringeren Ausfallzeiten und niedrigeren Wartungskosten führt.

Welche Vorteile bieten intelligente Messsysteme?2023-07-13T14:12:25+02:00

Intelligente Messsysteme ermöglichen eine präzisere Erfassung und Überwachung des Energieverbrauchs, eine flexible Tarifgestaltung, eine effizientere Netzsteuerung und eine bessere Integration erneuerbarer Energien.

Sind die Lösungen für Heizungsanlagen konform mit der EnSimiMaV?2023-01-18T13:02:45+01:00

In Kombination mit dem Heizungsservice sind unserer Heizungswächter und die intelligente Energieoptimierung konform mit der EnSimiMaV (Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über mittelfristig wirksame Maßnahmen).

Bietet metr eine App für die Abrechnung von Betriebskosten an?2023-10-16T16:35:09+02:00

Wir haben eine Partnerlösung in unsere Submetering-Anwendung integriert, die Ihnen Übermittlung der Verbrauchsabrechnung über eine App ermöglicht. Mehr Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Welcher Energieausweis ist der richtige für mein Gebäude?2022-08-11T14:22:19+02:00

Ob Sie für Ihr Gebäude einen Bedarfs- oder Verbrauchsausweis brauchen, erfahren Sie in diesem Beitrag: https://metr.systems/de/die-neuen-regeln-zum-energieausweis/.

Anmeldung zum Newsletter von metr
Nach oben