Ein Label mit Text.

Energieeffiziente Heizungsanlagen

Mit unseren EnSimiMaV-konformen Lösungen sorgen wir für Transparenz über den Betriebszustand Ihrer Heizungsanlagen und steigern mit unseren Lösungen zur Heizungsoptimierung die Energieeffizienz.

Ein Label mit Text
Illustration Haus mit der Lupe

*Nicht verfügbar für Pilotprojekte

Icon Überwachung unterschiedlicher Anlagen

Herstellerunabhängige Fernüberwachung aller Heizungsanlagen

Icon Nachhaltigkeit

Optimierung der Anlagen und Steigerung der Energieeffizienz

Icon Erkennung von Störungen

Reduzierung von Lastspitzen und Anlagenverschleiß

Illustration einer Hand mit zwei Münzen

Umlegbar nach Betriebskostenverordnung (BetrKV) § 2

Das passende Paket für Ihren Bedarf

Wählen Sie das für Ihre Anforderungen passende Paket, um die Energieeffizienz Ihrer Heizungsanlagen zu steigern und die Lebensdauer Ihrer Anlagen zu verlängern.

*EnSimiMaV: Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über mittelfristig wirksame Maßnahmen

Eine Tabelle mit Text.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Ihr Weg zur Heizungsoptimierung

Icon Heizungswächter

Der Heizungswächter dient zur Fernüberwachung Ihrer Heizungsanlage, erhebt die relevanten Daten, macht sie verfügbar und schafft Transparenz über den Betriebszustand.

Icon Heizungsoptimierung

Darauf aufbauend kann die intelligente Energieoptimierung die Betriebsführung der Heizungsanlage automatisch und kontinuierlich verbessern.

Icon technische Fachkraft

Zusätzlich können durch den manuellen Heizungsservice und, optional einen hydraulischen Abgleich, weitere Energieeinsparpotenziale einmalig sowie dauerhaft ausgeschöpft werden.

Icon Nachhaltigkeit

Das Ergebnis ist eine dauerhaft optimierte und energieeffiziente Betriebsführung Ihrer Heizungsanlage.

Ihr Weg zur Heizungsoptimierung

Icon Heizungswächter

Der Heizungswächter dient zur Fernüberwachung Ihrer Heizungsanlage, erhebt die relevanten Daten, macht sie verfügbar und schafft Transparenz über den Betriebszustand.

Icon Heizungsoptimierung

Darauf aufbauend kann die intelligente Energieoptimierung die Betriebsführung der Heizungsanlage automatisch und kontinuierlich verbessern.

Icon technische Fachkraft

Zusätzlich können durch den manuellen Heizungsservice und, optional einen hydraulischen Abgleich, weitere Energie-einsparpotenziale ausgeschöpft werden.

Icon Nachhaltigkeit

Das Ergebnis ist eine dauerhaft optimierte und energieeffiziente Betriebsführung Ihrer Heizungsanlage.

Die Module im Detail

Heizungswächter: Die Basis für effiziente Heizungsanlagen

Icon Heizungswächter

Heizungswächter: Die Basis für effiziente Heizungsanlagen

Icon Heizungswächter

Der Heizungswächter ist unsere Lösung zur Fernüberwachung Ihrer Heizungsanlage. Er bietet über den Anschluss der Regelungstechnik volle Transparenz über den Betriebszustand Ihrer Heizungsanlagen. Zusätzlich können Sekundärsysteme überwacht werden und eine Erweiterung um die intelligente Energieoptimierung und Fernsteuerung der Heizungsanlagen ist möglich.

Der Heizungswächter bietet über den Anschluss der Regelungstechnik volle Transparenz über den Betriebszustand Ihrer Heizungsanlagen. Zusätzlich können Sekundärsysteme überwacht werden und eine Erweiterung um die intelligente Energieoptimierung und Fernsteuerung der Heizungsanlagen ist möglich.

Illustration Mockup Heizungswächter
  • Fernüberwachung der Heizung in Echtzeit

  • Anlagenvisualisierung durch Anlagenschema

  • Visualisierung der Temperaturverläufe und Störungen

  • Automatische Störungserkennung und -meldung

  • optional technische Bestandsaufnahme mit digitaler Dokumentation

  • Störungsübersicht mit Historie der Nachspeiseeinrichtung

  • Garantierte Energieeinsparung von bis zu 20 Prozent
  • Sekundärsysteme optional: Blockheizkraftwerk (BHKW), Druckerhöhungsanlage, Druckhaltungssystem, Kalkschutzanlage, Nachspeiseeinrichtung, Pumpe, Rückspülfilter, Wärmetauscher

Heizungsoptimierung durch Software- und Hardwarelösungen

Durch die Kombination der Fernüberwachung der Heizungsanlage mit verschiedenen Software- und Hardwarelösungen können Sie die Energieeffizienz Ihrer Heizungsanlagen steigern und die Betriebsführung optimieren.

Mockup des Heizungswächters mit der intelligenten Energieoptimierung.
Icon Heizungsoptimierung

Modul Intelligente Energieoptimierung

  • Automatisch optimierte Betriebsführung der Heizungsanlage auf Grundlage der Wettervorhersage und weiterer Variablen

  • Reduktion der Lastspitzen
  • Reduzierter Energieverbrauch, vor allem in den Übergangszeiten
  • Verringerter Verschleiß der Anlagen
Icon technische Fachkraft

Modul Heizungsservice

  • Elektronische Fernüberwachung der Heizung und weiterer Anlagen sowie schnelle und proaktive Entstörung rund um die Uhr
  • Notdienst, Wartung der Anlagen und Ersatz von Verschleißteilen durch zuverlässige Fachtechniker

  • Bereitstellung eines digitalen Arbeitsberichts nach jeder Wartungsarbeit

  • Optimierung der Anlageneinstellung und Senkung des Energieverbrauchs
Icon von einem Gebäude mit einem Thermometer

Modul Hydraulischer Abgleich

  • Detektion und Korrektur falsch eingestellter Heizkurven und Pumpen

  • Gleichmäßige Wärmeverteilung im Gebäude

  • Spürbare Steigerung der Energieeffizienz

  • Energieeinsparung von bis zu 15 Prozent

Icon Heizungsoptimierung

Modul Intelligente Energieoptimierung

  • Automatisch optimierte Betriebsführung der Heizungsanlage auf Grundlage der Wettervorhersage und weiterer Variablen

  • Reduktion der Lastspitzen
  • Reduzierter Energieverbrauch, vor allem in den Übergangszeiten
  • Verringerter Verschleiß der Anlagen
Icon technische Fachkraft

Modul Heizungsservice

  • Elektronische Fernüberwachung der Heizung und weiterer Anlagen sowie schnelle und proaktive Entstörung rund um die Uhr

  • Notdienst, Wartung der Anlagen und Ersatz von Verschleißteilen durch zuverlässige Fachtechniker

  • Bereitstellung eines digitalen Arbeitsberichts nach jeder Wartungsarbeit

  • Optimierung der Anlageneinstellung und Senkung des Energieverbrauchs
Icon von einem Gebäude mit einem Thermometer

Modul Hydraulischer Abgleich

  • Detektion und Korrektur falsch eingestellter Heizkurven und Pumpen

  • Gleichmäßige Wärmeverteilung im Gebäude

  • Spürbare Steigerung der Energieeffizienz

  • Energieeinsparung von bis zu 15 Prozent

Kundenstimmen

Ein Foto von Christian Novak.

„metr bietet uns endlich die moderne Plattform für eine effiziente, ressourcensparende und digitale Auslesung unserer Wärmemengenzähler aus der Ferne. Immerhin sind unsere Liegenschaften in ganz Bayern verteilt, sodass Anfahrten enorm aufwändig sind.“

Erfahren Sie mehr in der Case Study zur ESB Wärme GmbH.

Christian Novak | Projekt- und Betriebsmanagement Contracting, ESB Wärme GmbH

Das Foto zeigt Timo Schiewe, Geschäftsführer der RDR Facility Solutions GmbH.

„Bereits zwei Wochen nach Installation der metr-Lösung hat die Fernüberwachung einen Defekt an der Hauptsteuerung der Fußbodenheizung offengelegt, dessen Behebung zu einer direkten Einsparung der Verbräuche führte. Außerdem konnten wir durch das Monitoring ein großes Optimierungspotenzial identifizieren. Dieses können wir durch Anpassungen der Heizungsanlage an das Nutzungsverhalten unserer Kunden sowie an den Wärmebedarf des Gebäudes besser ausschöpfen.“

Erfahren Sie mehr in der Case Study zur RDR Facility Solutions GmbH.

Timo Schiewe | Geschäftsführer, RDR Facility Solutions GmbH

Das Logo der WWG Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft e. G.

„Durch den Einsatz der metr-Lösung konnten wir bereits eine fehlerhafte Programmierung der Heizungsanlage identifizieren und entsprechend nachjustieren. Wir sind nun außerdem in der Lage, die Einstellungen der Heizkurven und Trinkwassertemperaturen dauerhaft aus der Ferne zu überwachen. In Zukunft möchten wir dadurch die Betriebssicherheit erhöhen, Heizkosten einsparen sowie der Bildung von Legionellen vorbeugen.“

Christian Linde | Vorstand, Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG

Das Foto zeigt Stefan Pilkowski, Projektleiter des Digital Lab der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen.

„Die Umsetzungsgeschwindigkeit und die Einhaltung des Leistungsversprechens von metr hat uns am meisten beeindruckt. Mit der metr-Plattform haben wir einen erweiterten Blick auf unsere technischen Anlagen in Echtzeit. Das Wichtigste für uns an der metr-Lösung sind die Alarmmeldungen bei Über- oder Unterschreitungen von Grenzwerten. Diese Meldungen können für weitgehende Prozessautomatisierungen eingesetzt werden.“

Stefan Pilkowski | Projektleiter Digital Lab, GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

Das Foto zeigt Falco Hander, den Team Lead Energy Management Germany der Heimstaden Germany GmbH.

„Besonders überzeugend an metr ist: Es ist eine Lösung für alles, gebündelt auf einem Dashboard. Mit metr können wir kosteneffizient, nachhaltig und vorausschauend wirtschaften.“

Erfahren Sie mehr in der Case Study zur Heimstaden Deutschland GmbH.

Falco Hander | Team Lead Energy Management Germany, Heimstaden Germany GmbH

„Diverse IoT-Anwendungen werden in die Liegenschaften von Wohnungsunternehmen Einzug halten, bzw. tun es schon heute. Damit nicht für jede Anwendung ein eigenes Kommunikationssystem verbaut werden muss, ist es sinnvoll, eine universelle Kommunikationsstruktur, wie sie metr konzipiert, zu verwenden. Die Entwicklungspartnerschaft mit metr ermöglicht uns, die eigenen Anwendungsbedürfnisse bereits in die Entwicklung mit einzubringen und auch für andere Wohnungsunternehmen nutzbar zu machen.“

Ulrich Jursch | Geschäftsführer, degewo netzWerk GmbH

Kundenstimmen

Ein Foto von Christian Novak.

„metr bietet uns endlich die moderne Plattform für eine effiziente, ressourcensparende und digitale Auslesung unserer Wärmemengenzähler aus der Ferne. Immerhin sind unsere Liegenschaften in ganz Bayern verteilt, sodass Anfahrten enorm aufwändig sind.“

Erfahren Sie mehr in der Case Study zur ESB Wärme GmbH.

Christian Novak | Projekt- und Betriebsmanagement Contracting, ESB Wärme GmbH

Das Foto zeigt Timo Schiewe, Geschäftsführer der RDR Facility Solutions GmbH.

„Bereits zwei Wochen nach Installation der metr-Lösung hat die Fernüberwachung einen Defekt an der Hauptsteuerung der Fußbodenheizung offengelegt, dessen Behebung zu einer direkten Einsparung der Verbräuche führte. Außerdem konnten wir durch das Monitoring ein großes Optimierungspotenzial identifizieren. Dieses können wir durch Anpassungen der Heizungsanlage an das Nutzungsverhalten unserer Kunden sowie an den Wärmebedarf des Gebäudes besser ausschöpfen.“

Erfahren Sie mehr in der Case Study zur RDR Facility Solutions GmbH.

Timo Schiewe | Geschäftsführer, RDR Facility Solutions GmbH

Das Foto zeigt Falco Hander, den Team Lead Energy Management Germany der Heimstaden Germany GmbH.

„Besonders überzeugend an metr ist: Es ist eine Lösung für alles, gebündelt auf einem Dashboard. Mit metr können wir kosteneffizient, nachhaltig und vorausschauend wirtschaften.“

Erfahren Sie mehr in der Case Study zur Heimstaden Deutschland GmbH.

Falco Hander | Team Lead Energy Management Germany, Heimstaden Germany GmbH

Das Foto zeigt Stefan Pilkowski, Projektleiter des Digital Lab der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen.

„Die Umsetzungsgeschwindigkeit und die Einhaltung des Leistungsversprechens von metr hat uns am meisten beeindruckt. Mit der metr-Plattform haben wir einen erweiterten Blick auf unsere technischen Anlagen in Echtzeit. Das Wichtigste für uns an der metr-Lösung sind die Alarmmeldungen bei Über- oder Unterschreitungen von Grenzwerten. Diese Meldungen können für weitgehende Prozessautomatisierungen eingesetzt werden.“

Stefan Pilkowski | Projektleiter Digital Lab, GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

„Diverse IoT-Anwendungen werden in die Liegenschaften von Wohnungsunternehmen Einzug halten, bzw. tun es schon heute. Damit nicht für jede Anwendung ein eigenes Kommunikationssystem verbaut werden muss, ist es sinnvoll, eine universelle Kommunikationsstruktur, wie sie metr konzipiert, zu verwenden. Die Entwicklungspartnerschaft mit metr ermöglicht uns, die eigenen Anwendungsbedürfnisse bereits in die Entwicklung mit einzubringen und auch für andere Wohnungsunternehmen nutzbar zu machen.“

Ulrich Jursch | Geschäftsführer, degewo netzWerk GmbH

Das Logo der WWG Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft e. G.

„Durch den Einsatz der metr-Lösung konnten wir bereits eine fehlerhafte Programmierung der Heizungsanlage identifizieren und entsprechend nachjustieren. Wir sind nun außerdem in der Lage, die Einstellungen der Heizkurven und Trinkwassertemperaturen dauerhaft aus der Ferne zu überwachen. In Zukunft möchten wir dadurch die Betriebssicherheit erhöhen, Heizkosten einsparen sowie der Bildung von Legionellen vorbeugen.“

Christian Linde | Vorstand, Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG

Interessante Beiträge zum Thema

Anmeldung zum Newsletter von metr

Gefördert durch

Logo EU Fonds
Logo IBB