Smart Submetering

Mit unserer Submetering-Lösung können Sie Ihren Mieter*innen jederzeit zuverlässige Daten über ihre Verbräuche herstellerunabhängig zur Verfügung stellen und sind für die Anforderungen der novellierten EED-Richtlinie gerüstet.

Kostenlose Live-Demo buchen
Illustration eine Frau und ein Tablet
Illustration Gerätescanner

Herstellerunabhängige Fernauslesung

Illustration Erkennung von Störungen

Echtzeiterkennung von Einbaufehlern und defekten Messgeräten

Illustration Heizungsanlage

Unterjährige Verbrauchsabrechnung und EED-konform

Modul Ablesung

  • Fernauslesung in Echtzeit

  • Wärmemengenzähler, Heizkostenverteiler, Kalt- und Warmwasserzähler

  • Terminierte und ad-hoc Fernauslesung

  • Automatische Datenübertragung ins Abrechnungsmodul

  • Unabhängig von proprietären Systemen

Ein Mockup der Submetering-Lösung von metr.

Neugierig geworden? Erfahren Sie mehr darüber, wie das Modul Ablesung in Ihre Prozesse implementiert werden kann.

Kostenlose Live-Demo buchen
Illustration Mockup metr Gerätemanager
Illustration Mockup metr Gerätemanager
Kostenlose Live-Demo buchen

Modul Gerätemanagement

  • Sofortige Erkennung von fehlerhaften oder nicht sendenden Geräten und Zählern

  • Übersichtliche Darstellung der fehlerhaften Geräte und Zähler samt Installationsort und Fehlerstatus

  • Intuitives Management der Fehlermeldungen

  • Filterbar nach Liegenschaft und Geräte-ID

Kostenlose Live-Demo buchen

Modul Abrechnung

  • Schritt-für-Schritt Abrechnungsprozess

  • Automatische Übernahme der Zähler- und Gerätedaten

  • Schnittstelle mit ERP-System

  • Unterjährige Verbrauchsinformation für Mieter*innen

  • EED-konform

  • Energieeinsparpotenzial von bis zu 10 Prozent

Kostenlose Live-Demo buchen
Ein Mockup der Submetering-Lösung von metr im Abrechnungsmodul.
Kostenlose Live-Demo buchen
Illustration Nebenkostenabrechnung
Illustration Nebenkostenabrechnung
Mehr Informationen anfordern

Modul Mieter-App

  • Betriebskostenabrechnung direkt aufs Smartphone

  • Digitales Schwarzes Brett für Ihre Mieter*innen

  • Terminvereinbarung mit der Hausverwaltung

  • Selbstlernender Chatbot

  • Schadensmeldung in sechs einfachen Schritten

Mehr Informationen anfordern

Calculator Smart Submetering

Berechnen Sie in Echtzeit die Einsparung, die Sie durch den Einsatz unserer Lösung erreichen.

Unsere Submetering-Service-Pakete

Illustration metr Features

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Angebot anfordern

Kundenstimmen

„Als ganzheitlicher Mess- und Gerätedienstleister haben wir mit metr einen Partner gefunden, der uns genau die Flexibilität bietet, damit wir uns heute noch nicht auf Dienstleistungen und Technologien von morgen festlegen müssen. metr bildet für uns die Grundlage, alle Gebäude miteinander zu vernetzen und sowohl das Kerngeschäft Submetering, als auch alle Anwendungen von Dritten miteinander zu verbinden und effizient zu nutzen.“

Robin Schwarz | Geschäftsführer, ServiceHaus Mannheim GmbH

Das Foto zeigt Stefan Pilkowski, Mitarbeiter des Digital Lab der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen.

„Die Umsetzungsgeschwindigkeit und die Einhaltung des Leistungsversprechens von metr hat uns am meisten beeindruckt. Mit der metr-Plattform haben wir einen erweiterten Blick auf unsere technischen Anlagen in Echtzeit. Das Wichtigste für uns an der metr-Lösung sind die Alarmmeldungen bei Über- oder Unterschreitungen von Grenzwerten. Diese Meldungen können für weitgehende Prozessautomatisierungen eingesetzt werden.“

Stefan Pilkowski | Projektleiter Digital Lab, GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

Das Foto zeigt Elmar Burgard, den Geschäftsführer der Stadtwerke Werdau GmbH.

„Nach erfolgreichem Abschluss unseres ersten gemeinsamen Pilotprojektes im Bereich Submetering sind wir von der metr-Lösung begeistert. Mit metr haben wir einen Partner gefunden, der uns als Stadtwerk die Möglichkeit bietet, uns zukunftsoffen für neue Geschäftsmodelle aufzustellen.“

Elmar Burgard | Geschäftsführer, Stadtwerke Werdau GmbH

Das Foto zeigt Falco Hander, den Team Lead Energy Management Germany der Heimstaden Germany GmbH.

„Besonders überzeugend an metr ist: Es ist eine Lösung für alles, gebündelt auf einem Dashboard. Mit metr können wir kosteneffizient, nachhaltig und vorausschauend wirtschaften.“

Falco Hander | Team Lead Energy Management Germany, Heimstaden Germany GmbH

„Diverse IoT-Anwendungen werden in die Liegenschaften von Wohnungsunternehmen Einzug halten, bzw. tun es schon heute. Damit nicht für jede Anwendung ein eigenes Kommunikationssystem verbaut werden muss, ist es sinnvoll, eine universelle Kommunikationsstruktur, wie sie metr konzipiert, zu verwenden. Die Entwicklungspartnerschaft mit metr ermöglicht uns, die eigenen Anwendungsbedürfnisse bereits in die Entwicklung mit einzubringen und auch für andere Wohnungsunternehmen nutzbar zu machen.“

Ulrich Jursch | Geschäftsführer, degewo netzWerk GmbH

Das Foto zeigt Timo Schiewe, Geschäftsführer der RDR Facility Solutions GmbH.

„Bereits zwei Wochen nach Installation der metr-Lösung hat die Fernüberwachung einen Defekt an der Hauptsteuerung der Fußbodenheizung offengelegt, dessen Behebung zu einer direkten Einsparung der Verbräuche führte. Außerdem konnten wir durch das Monitoring ein großes Optimierungspotenzial identifizieren, das wir durch Anpassungen der Heizungsanlage an das Nutzungsverhalten unserer Kunden sowie den Wärmebedarf des Gebäudes ausschöpfen können.“

Timo Schiewe | Geschäftsführer, RDR Facility Solutions GmbH

Das Logo der WWG Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft e. G.

„Durch den Einsatz der metr-Lösung konnten wir bereits eine fehlerhafte Programmierung der Heizungsanlage identifizieren und entsprechend nachjustieren. Wir sind nun außerdem in der Lage, die Einstellungen der Heizkurven und Trinkwassertemperaturen dauerhaft aus der Ferne zu überwachen. In Zukunft möchten wir dadurch die Betriebssicherheit erhöhen, Heizkosten einsparen sowie der Bildung von Legionellen vorbeugen.“

Christian Linde | Vorstand, Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG

Kundenstimmen

„Als ganzheitlicher Mess- und Gerätedienstleister haben wir mit metr einen Partner gefunden, der uns genau die Flexibilität bietet, damit wir uns heute noch nicht auf Dienstleistungen und Technologien von morgen festlegen müssen. metr bildet für uns die Grundlage, alle Gebäude miteinander zu vernetzen und sowohl das Kerngeschäft Submetering, als auch alle Anwendungen von Dritten miteinander zu verbinden und effizient zu nutzen.“

Robin Schwarz | Geschäftsführer, ServiceHaus Mannheim GmbH

Das Foto zeigt Stefan Pilkowski, Mitarbeiter des Digital Lab der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen.

„Die Umsetzungsgeschwindigkeit und die Einhaltung des Leistungsversprechens von metr hat uns am meisten beeindruckt. Mit der metr-Plattform haben wir einen erweiterten Blick auf unsere technischen Anlagen in Echtzeit. Das Wichtigste für uns an der metr-Lösung sind die Alarmmeldungen bei Über- oder Unterschreitungen von Grenzwerten. Diese Meldungen können für weitgehende Prozessautomatisierungen eingesetzt werden.“

Stefan Pilkowski | Projektleiter Digital Lab, GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

Das Foto zeigt Elmar Burgard, den Geschäftsführer der Stadtwerke Werdau GmbH.

„Nach erfolgreichem Abschluss unseres ersten gemeinsamen Pilotprojektes im Bereich Submetering sind wir von der metr-Lösung begeistert. Mit metr haben wir einen Partner gefunden, der uns als Stadtwerk die Möglichkeit bietet, uns zukunftsoffen für neue Geschäftsmodelle aufzustellen.“

Elmar Burgard | Geschäftsführer, Stadtwerke Werdau GmbH

Das Foto zeigt Falco Hander, den Team Lead Energy Management Germany der Heimstaden Germany GmbH.

„Besonders überzeugend an metr ist: Es ist eine Lösung für alles, gebündelt auf einem Dashboard. Mit metr können wir kosteneffizient, nachhaltig und vorausschauend wirtschaften.“

Falco Hander | Team Lead Energy Management Germany, Heimstaden Germany GmbH

„Diverse IoT-Anwendungen werden in die Liegenschaften von Wohnungsunternehmen Einzug halten, bzw. tun es schon heute. Damit nicht für jede Anwendung ein eigenes Kommunikationssystem verbaut werden muss, ist es sinnvoll, eine universelle Kommunikationsstruktur, wie sie metr konzipiert, zu verwenden. Die Entwicklungspartnerschaft mit metr ermöglicht uns, die eigenen Anwendungsbedürfnisse bereits in die Entwicklung mit einzubringen und auch für andere Wohnungsunternehmen nutzbar zu machen.“

Ulrich Jursch | Geschäftsführer, degewo netzWerk GmbH

Das Foto zeigt Timo Schiewe, Geschäftsführer der RDR Facility Solutions GmbH.

„Bereits zwei Wochen nach Installation der metr-Lösung hat die Fernüberwachung einen Defekt an der Hauptsteuerung der Fußbodenheizung offengelegt, dessen Behebung zu einer direkten Einsparung der Verbräuche führte. Außerdem konnten wir durch das Monitoring ein großes Optimierungspotenzial identifizieren, das wir durch Anpassungen der Heizungsanlage an das Nutzungsverhalten unserer Kunden sowie den Wärmebedarf des Gebäudes ausschöpfen können.“

Timo Schiewe | Geschäftsführer, RDR Facility Solutions GmbH

Das Logo der WWG Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft e. G.

„Durch den Einsatz der metr-Lösung konnten wir bereits eine fehlerhafte Programmierung der Heizungsanlage identifizieren und entsprechend nachjustieren. Wir sind nun außerdem in der Lage, die Einstellungen der Heizkurven und Trinkwassertemperaturen dauerhaft aus der Ferne zu überwachen. In Zukunft möchten wir dadurch die Betriebssicherheit erhöhen, Heizkosten einsparen sowie der Bildung von Legionellen vorbeugen.“

Christian Linde | Vorstand, Wernigeröder Wohnungsgenossenschaft eG

metr Building Management Systems GmbH
Anmeldung zum Newsletter von metr
Newsletter abonnieren